Sanierung

bauschaeden

Beängstigend die momentane Situation am Bau.
Verschärfte Konkurrenz gepaart mit sinkendem Bauvolumen sowie immer größer werdendem Preisdruck sind der brisante Mix um immer öfter die Grenzen des machbaren oder vertretbaren zu überschreiten.

Besorgniserregend auch das optische Erscheinungsbild der meisten Dächer bei Außentemperaturen kurz unter 0° und leichtem Schneefall. Gerade hier werden die typischen Mängel sichtbar. Abgetaute Stellen auf dem Dach im Bereich des

– Firstbalkens
– der Kehlbalkenlage
– über den Giebelwänden
– an Dachflächenfenstern sowie
– an Rohren

 

Im Innenbereich klar nachvollziehbar

– Kondenswasserprobleme an Dachflächenfenstern und Dachausstiegen
– Zuglufterscheinungen aus Steckdosen im Drempel des ausgebauten Dachgeschoßes
– Eingefrorene Wasserrohre welche im Drempel verlegt wurden
– Extrem kalte Oberflächen (bis hin zu vereisten Fliesen im Bad) der Innenverkleidung

Alle aufgeführten Beispiele sind stellvertretend für unsachgemäß ausgeführte Dämmarbeiten, gepaart mit Luftdichtigkeitsproblemen und Planungsfehlern. Sie können des weiteren zu Schimmelpilzbildung führen und damit auch zu gesundheitlichen Problemen.

Weitere Folgen sind hohe Heizkosten im Winter beziehungsweise zu hohe Innentemperaturen im Sommer.
Wir möchten feststellen, das es uns in den meisten Fällen gelingt, die genannten Probleme auf ein erträgliches Maß zu reduzieren oder ganz abzustellen ohne den Weg der Totalsanierung von Innen oder Außen zu beschreiten.

Erforderlich ist jedoch in jedem Falle ein Vorort-Termin zur genauen Schadensanalyse und Feststellen der bauphysikalischen Begebenheiten. Dieser erfolgt von unsererseits entweder gratis oder wird bei Auftragsvergabe verrechnet. Des weiteren können wir bei ausgebauten Objekten mittels einer Thermographie vorhandene Bauschäden auch optisch darstellen. Mittels Air- bzw. Blower Door Test sind wir in der Lage Luftdichtigkeitsprobleme aufzudecken.

 

© 2017 by CELLAIR